Exklusive Privatküchen

Einbaugeräte

  • Gas

    Gasmulde fugenlos und flächenbündig in die Herdplatte eingeschweißt.
    Zweikreis Gasbrenner mit hoher Leistung, Pilotflamme und Sicherheitsventil.
    Robuste und optisch gelungene Edelstahlroste 10mm stark.
    Auf Anfrage, Wasserzirkulation innerhalb der Gasmulde mit zwei Lösungen:
    •    Manuelle Wasserfüllung mit Überlaufstopfen
    •    Automatische Wasserfüllung mit Überlaufstopfen; Wasserhahn in Schaltblende
  • Bräter

    Flächenbündig in die Arbeitsplatte eingeschweißt, Compoundboden mit Arbeitsfläche in lebensmittelechtem Edelstahl DIN 1.4401
    Gleichmäßige Beheizung über Hochleistungs-Heizkörper, Temperaturregelung von 30-300° C inkl. Sicherheitsthermostat.
    Eine gute Isolierung nach unten ermöglicht ein schnelles Aufheizen und die große thermische Masse erlaubt kontinuierliches Kochen ohne dauerndes Nachheizen. Dies alles zu Gunsten von erheblichen Energieeinsparungen.
    Achtung: für den Ablauf muss ein eigener Unterbau vorgesehen werden, in dem die GN1/1 Wanne untergebracht werden kann.
  • Pastakocher

    Tiefgezogene Wanne aus Edelstahl 1.4401, flächenbündig in die Arbeitsfläche eingeschweißt. Wanne mit einer nach vorne abgeschrägten abgesenkten Umlaufrinne für den Ablauf der Stärke, gelochtes Bodenblech serienmäßig.
    Außenliegende Hochleistungs-Heizkörper, für extrem einfache und leichte Reinigung des Beckens.
    Elektroanlage mit Energieregelung für eine korrekte Kontrolle der Kochintensität. Kontrollsystem gegen Überlastung und Trockenheizung. Automatische Wasserbefüllung und Niveauüberwachung serienmäßig. Manuelle Nachbefüllung mittels Drucktaster in der Schaltblende. Mit Hilfe dieses Tasters wird bei Arbeitsende auch die Reinigung durchgeführt.
    Sehr hohes Verhältnis Wasser/Kochgut: 10 L. Wasser für jedes kg Nudel.
    Manuelle Entleerung des Beckens mittels Kugelventil im Unterbau.
  • Wok

    Eine Glas Küvette flächenbündig in die Herdplatte eingebaut. Die Energie ist sofort verfügbar und ein zentraler Sensor verhindert Überhitzung und Beschädigungen. Dieses Gerät eignet sich zum Kochen, Braten oder Dünsten und wird auch im europäischen Raum immer populärer.
  • Induktion

    High-Tech Generatoren verwandeln herkömmlichen Strom in Hochfrequenz-Strom. Dieser wird dann in Kupferspulen geleitet, welche ein starkes Magnetfeld erzeugen. Dieser Frequenzkonverter wurde von uns für das Zubereiten von Speisen in ein innovatives Kochsystem integriert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen, wo der Kochbehälter über Wärmeabstrahlung (Gas- oder elektrische Herde) erhitzt wird, erzeugt das Magnetfeld mittels elektromagnetischer Wellen die Hitze direkt im Pfannenboden. Eigenes Kochgeschirr mit geeignetem (ferritischen) Boden sprechen besonders schnell auf das Magnetfeld an. Die erzeugte Energie kann mittels Potentiometer im Bereich von 10% bis 100% geregelt werden. Die Glaskeramikplatte wird also nicht direkt beheizt, sondern dient lediglich als Auflage. Nur wenn der Kochbehälter in den Bereich des Magnetfeldes gerät, beginnt der Kochprozess bzw. das Aufheizen des Bodens.
  • Grill

    Es stehen 3 Ausführungsvarianten zur Auswahl:
    •    Glatte Platte in Compound (Bi-Metall)
    •    Glatte Stahlplatte verchromt
    •    Gerillte Stahlplatte verchromt
    Die Grillplatten sind flächenbündig mit einer Umlaufrinne in Herdplatte eingebaut.
    Temperatur über Thermostat einstellbar von 30° bis 300° C, Sicherheitsthermostat mit manuellem Reset.
    Gleichmäßige Hitzeverteilung auf der gesamten Grilloberfläche durch Hochleistungsheizkörper. Abnehmbarer Spritzschutz für leichte Reinigung.
    Wir bieten 3 Lösungen für den Ablauf des Fettes:
    •    Wasserzirkulation entweder manuell getätigt oder über Wassereinlauf in Rinne – der Überlaufstopfen sorgt immer für das korrekte Wasserniveau (für beide Lösungen ist ein Wasserablass am Fußboden notwendig)
    •    GN ½ Überlaufbehälter in Unterbau
    •    Fettbehälter in Schaltblende integriert